Blick vom Hallmarkt auf die Blauen Türme der Marktkirche

 

Wilhelm Friedemann Bach Haus

 

 

Am Jenaischen Fräuleinstift

 

 

 

 

Dorothea Christane Erxleben Führung 2018
Dorothea Christane Erxleben Führung 2018

Willkommen in Halle an der Saale

Da steht eine Burg überm Thale und schaut in den Strom hinein,

das ist die fröhliche Saale, das ist der Giebichenstein.

Da hab ich so oft gestanden, es blühten Täler und Höhn,

und seitdem in allen Landen, sah ich nimmer die Welt so schön.

                                         Joseph von Eichendorff  1841 

 

Burg Giebichenstein

Diese Worte schrieb der Dichter Joseph Freiherr von Eichendorff, als er 1841 noch einmal nach Halle zurückkehrte und an seine Studienzeit 1805/06 und an die Zeit des Giebichensteiner Dichterparadieses zurückdachte.   

 

Lassen auch Sie sich vom Charme der über 1200-jährigen alten Salzstadt begeistern und erfahren Sie Wissenswertes und Unterhaltsames aus der Geschichte der Saalestadt. Als selbständige Gästeführerin begleite ich Sie gerne bei Ihren Stadtrundgängen! 

Aktuelle Termine


Voranmeldung per Mail an info@erlebnis-halle.de oder telefonisch

0151 12569880  oder 0345 5115971 erbeten.

Abendspaziergang rund um den Giebichenstein

Komponisten und Maler wurden durch die sagenumwobene Burg auf dem Giebichenstein inspiriert. Ein abendlicher Rundgang durch Parks und Gärten weckt Erinnerungen an das Giebichensteiner Dichterparadies des Johann Friedrich Reichardt. Von Romanik bis Romantik handeln die Geschichte und Geschichten rund um eine der ältesten Burgen an der Saale.

Datum: 26.04.2019

Uhrzeit: 18.30 – 20.30 Uhr

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle, Burg Giebichenstein, Burgstraße

Kosten:  10,00 € p. P., ermäßigt 7,50 € p. P. 


Felicitas von Selmenitz – Ein Frauenschicksal in der Reformationszeit

Felicitas von Selmenitz gilt heute als erste Frau, die sich in Halle zur Reformation bekannte. Ihr Leben war geprägt von schweren Schicksalsschlägen und der Suche nach göttlichem Trost. In Wittenberg entsteht der Kontakt zu Martin Luther und den Reformatoren. Bei einem Rundgang durch die Stadt berichtet sie aus ihrem Leben und der bewegten Zeit der Reformation in Halle.

Führung im historischen Gewand

Datum: 01.05.2019

Uhrzeit: 11.00 – 12.30 Uhr

Treffpunkt: Eingang Stadtgottesacker

Kosten:  10,00 € p. P., ermäßigt 7,50 p. P.



Rund um den Giebichenstein und die
Herberge der Romantik

Dichter, Komponisten und Maler wurden durch die sagenumwobene Burg auf dem Giebichenstein inspiriert. Ein abendlicher Rundgang durch Parks und Gärten weckt Erinnerungen an das Giebichensteiner Dichterparadies des Johann Friedrich Reichardt. Von Romanik bis Romantik handeln die Geschichte und Geschichten rund um eine der ältesten Burgen an der Saale.

Datum: 04.05.2019

Uhrzeit:10.30 – 12.30 Uhr

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle, Burg Giebichenstein, Burgstraße

Kosten:  10,00 € p. P., ermäßigt 7,50 € p. P.


Wo Halle`s Brünnlein fließen…

Brunnen in der historischen Altstadt

In Halle`s historischer Altstadt finden sich zahlreiche Brunnen und Wasserspiele, welche in den Sommermonaten die erfrischende Lebensader auf kleinen und großen Plätzen sind. Als Kunstwerke gefertigt laden sie zum näheren Betrachten, zum Nachdenken und auch zu dem einen oder anderen Schmunzeln ein. Bei dieser Tour entlang der heutigen Brunnen, wird auch die Erinnerung an historische Brunnen der Stadt wach.

Datum: 07.06.2019

Uhrzeit: 16.30 – 18.30 Uhr

Treffpunkt: Eselsbrunnen am Alten Markt

Kosten: 10,00 € p. P., ermäßigt 7,50 p. P.  


  Führungen im historischen Gewand!!


Felicitas von Selmenitz -

Ein beeindruckendes Frauenschicksal in der Zeit der Reformation

Führung Felicitas von Selmenitz Halle

 



Individuell buchbar, öffentliche Termine finden Sie unter der Rubrik Angebote!


Dauer ca. 1,5 Stunden - Individuell buchbar!

 

 

 

Dorothea Christane Erxleben Führung 2018

 


 

 

 

 

 

 

 

 

  

 


 

 

 

 


  

 


 


 

 

  

 

 

Roter Turm auf dem Marktplatz
Roter Turm auf dem Marktplatz

 

 

 

 

Detail am Göbelbrunnen auf dem Hallmarkt
Denkmal für August Hermann Francke